Zeiterfassungs-Knopf von timeBuzzer

Einfache Bedienung mit schneller Auswahl der Kostenstelle

Schluss mit nachträglicher Zeiterfassung. Wer seine Arbeitszeit kategorisch und genau dokumentieren möchte, weiß, wie mühselig diese Aufgabe ist. Man nimmt sich vor, seine Zeitblöcke direkt -während man arbeitet- zu notieren und macht es selbst am Ende dennoch nicht, da es zeitaufwändig ist und man keinen unmittelbaren, sofortigen Nutzen zurückerhält. Doch das Nacherfassen am Ende der Woche ist häufig erst recht nicht angenehm: Sämtliche Zeiten müssen mühselig geschätzt werden, wenn man sich schlichtweg nicht mehr genau erinnert. Folge sind ungenaue Zeitdaten, falsche Rechnungen - und letztlich verringerte Umsätze.

Die timeBuzzer GmbH aus Saarbrücken hat für dieses Problem eine integrierte Lösung aus Software und Hardware entwickelt: timeBuzzer ist ein Zeiterfassungssystem, das eine einfach zu bedienende Hardware mit einer Computer-App koppelt, sodass man sich während der Arbeit jegliche komplizierten Eingabevorgänge am Computer erspart. Dazu wird einfach der Buzzer-Knopf gedrückt und schon wird die Zeiterfassung aktiviert. Es handelt sich bei timeBuzzer um eine interessante Alternative zum Zeiterfassungswürfel von Timeular, den wir ebenfalls in unserem Magazin vorgestellt haben.¹

Hardware und Software von Timebuzzer ein smartes Verbundsystem zur Zeiterfassung

timeBuzzer ist ein einfach zu bedienendes Zeiterfassungssystem bestehend aus Hardware und Software.

Eine regemäßige, zeitnahe Erfassung von Zeitdaten spielt bei der Zeiterfassung eine große Rolle, denn häufig ist es so, dass man sich bereits nach wenigen Tagen nur noch an einen Bruchteil der Arbeiten erinnern kann, die man geleistet hat. Das nachträgliche Erfassen am Ende der Woche hat also einen unmittelbaren, finanziellen Nachteil zur Folge, wenn nämlich tatsächlich geleistete Projektstunden nicht mehr dem Kunden oder Mandanten in Rechnung gestellt werden.

Eine im Harvard Business Review veröffentlichte Studie schätzt, dass bei einem Auszahlungssatz von umgerechnet ca. 135€ pro Stunde die Umstellung von wöchentlicher auf tägliche Erfassung der Arbeits- und Projektzeiten ca. 46.700€ pro Fachkraft und Jahr an abrechenbarer Zeit einbringen.²

» Direkt zu timebuzzer.com

Wie funktioniert timeBuzzer?

Der Buzzer-Knopf, ähnlich wie aus Quiz-Shows im Fernsehen, funktioniert im Verbund mit einer Zeiterfassungs-App für den Desktop. Man kann die Taste des Buzzers drücken zum Starten der Zeitabnahme und drehen, um schnell ein Projekt oder einen Kunden auszuwählen. Außerdem leuchtet er in verschiedenen Farben und zeigt damit das aktuell erfasste Kundenprojekt an. Die Bedienung ist denkbar einfach.

Berührt man den Buzzer, wird die App auf dem Computerbildschirm vor alle anderen Fenster in den Vordergrund geholt. Dreht man den Buzzer nun, scrollt man durch seine Liste von Kunden und Projekten. Durch Drücken wird für das ausgewählte Projekt die Zeitnahme gestartet, und der Buzzer fängt an, in der Farbe des Projekts zu leuchten. Die App auf dem Computerbildschirm verschwindet mit Start der Zeit wieder automatisch in den Hintergrund, sodass man direkt weiterarbeiten kann. Ist man mit einem Arbeitsgang fertig, drückt man einfach erneut den Buzzer, um die Zeitaufzeichnung zu beenden. Die Desktop-Anwendung ist für Linux, Mac und Windows erhältlich.

Nachfolgend ein Video, das die Bedienung von timeBuzzer darstellt.

So funktioniert
Timebuzzer

Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=lm3yCv9V33Y

Seit kurzem gibt es eine neue Version der Desktop App, welche deutlich moderner gestaltet ist und darüber hinaus weitere Funktionen bietet. Zum Beispiel werden in dieser nun auch alle Zeiten als Zeitblöcke in einem Tageszeitstrahl eingezeichnet. So lassen sich die Einträge auch nachträglich per Drag and Drop bearbeiten, falls man sich mal „verdrückt“ hat. Auch komplett neue Zeitblöcke lassen sich ganz einfach einzeichnen. Ebenfalls kann man Kommentare zu jedem Zeitblock hinzufügen, um sich auch noch Wochen später daran erinnern zu können.

Timebuzzer kommt mit
einer benutzerfreundlichen App

Die neue Desktop App von timeBuzzer gibt es für Mac, Windows und Linux.

Da es sich bei timeBuzzer um eine Firma aus Deutschland handelt, werden sämtliche Daten auf deutschen Rechenzentren gehostet.

Die Hardware

Der Buzzer wurde von der Firma timeBuzzer speziell für den Anwendungsfall der Zeiterfassung entwickelt und ist Made in Germany. Das Aluminiumgehäuse sieht schick aus, der Buzzer macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck. Neben Drücken, Drehen und Leuchten ist auch ein Näherungssensor eingebaut: Nimmt man nach dem Starten der Zeiterfassung seine Hand vom timeBuzzer wieder weg, verschwindet auch die App auf dem Bildschirm automatisch im Hintergrund.

Der timeBuzzer
leuchtet in verschiedenen Farben

timeBuzzer ist ein Buzzer-Knopf, ähnlich wie man ihn aus Quiz-Shows im Fernsehen kennt.
Er leuchtet mit verschiedenen Farben, um das aktuell getrackte Kunden-Projekt anzuzeigen.

Verwaltung und Analyse über eine Web-Oberfläche

Die Einrichtung und Verwaltung von Projekten und Zeitdaten erfolgt in der Weblösung von timeBuzzer. Hier können bis zu drei Ebenen angelegt und beliebig benannt werden, um z.B. Kunden, Projekte, Kostenstellen oder sonstige Tätigkeiten einzufügen und miteinander zu verknüpfen. Im Web-Dashboard werden sämtliche Daten auf sinnvolle Weise dargestellt, die mit der App getrackt werden. Diese lassen sich auch im Excel-Format oder als PDF-Reports exportieren.

Projekte, Kunden und Kostenstellen tracken

Mit der timeBuzzer-App können verschiedene Kunden, Projekte und Kostenstellen verwaltet und getrackt werden.

Über die Webzentrale können Kollegen eingeladen werden, sodass mehrere Teammitglieder ihre Zeiten auf gemeinsame Projekte tracken können. Verschiedene Nutzerrollen ermöglichen es, dass nur bestimmte Personen wie 'Manager' oder 'Projektleiter' Projekte anlegen dürfen und Mitarbeiter nur ihre eigenen Zeiten und nicht die von Kollegen einsehen können.

Vorteile

Die Lösung ist einfach und intuitiv gestaltet, sodass Zeiterfassung Spaß macht und eine vollständige Abrechnung aller erbrachten Leistungen bis ins Detail möglicht wird. Hiervon profitieren die Anwender:

  • Genaue Daten durch Zeiterfassung in Echtzeit
  • Minimaler Zeitaufwand durch blitzschnelle Erfassung
  • Mehr abrechenbare Stunden helfen, mehr in Rechnung zu stellen
  • Transparente Zeitberichte helfen, die Kundenzufriedenheit und -akzeptanz zu steigern
  • Anpassbar an beliebige Bedürfnisse durch individuelle Ebenen und unbegrenzter Projekt- und Kundenanzahl
  • Manuelle Zeiterfassung ebenso möglich
  • Vielfältige Möglichkeiten der Datenauswertung
  • Optimal für Teams geeignet
  • Mit Mac, Windows, Linux sowie Android, iOS und Web kompatibel

» Direkt zu timebuzzer.com

Die Zeiterfassung von timeBuzzer ist direkt auf der Herstellerwebseite erhältlich. Die Hardware kann man für 89€ pro Gerät erwerben, um sie mit der timeBuzzer-App zu nutzen. Die Software kostet 5€ pro Nutzer und Monat in der Pro Version, zudem gibt es eine kostenlose Version mit beschränktem Funktionsumfang. Webseite und Support sind auf Deutsch verfügbar. Der Hersteller bietet eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

» Preisübersicht

Quellen

¹ Timebuzzer Alternative: https://www.zeiterfassungonline.com/magazin/timeular.html
² https://hbr.org/2015/01/workers-are-bad-at-filling-out-timesheets-and-it-costs-billions-a-day
https://www.accelo.com/assets/Uploads/WhitePaper-TimeIsMoney.pdf